• +49 60 32 93 89 758
  • kowitz@impress-konzepte.de

Interne Konflikte als Ressource nutzen

Das Entstehen einer Konfliktsituation ist oftmals nicht zu beeinflussen, wohl aber die Art und Weise, wie Sie in Ihrem Unternehmen damit umgehen. Ein bewusst gestaltetes und erweitertes Konfliktmanagement unterstützt das Unternehmen, Konflikte früher zu erkennen und zu bearbeiten. Betroffene können ihre Konflikte dadurch schneller, sachlicher und lösungsorientierter, häufig sogar ohne externe Unterstützung, bearbeiten. Das spart Zeit und vor allem Geld. Ein zukunftsorientiertes Konfliktmanagement ist aber nicht nur eine wichtige Ressource zur Weiterentwicklung der Unternehmenskultur, sondern auch eine Notwendigkeit, um der gesetzlichen Sorgfaltspflicht des Ordentlichen Kaufmanns zu genügen. Die Nichtberücksichtigung konfliktabhängiger Risiken im Risikomanagement kann nicht nur Vorstände von Aktiengesellschaften teuer zu stehen kommen.

Mit der Stärkung der Konfliktfestigkeit Ihres Unternehmens können Sie die Signalwirkung von Konflikten besser einschätzen und entsprechende Schlüsse für deren aktuelle Bearbeitung und zukünftige Vermeidung ziehen. Ich zeige Ihnen, worauf Sie achten sollten, wenn Sie Ihr bestehendes Konfliktmanagement stärken wollen. Als Organisationsentwicklerin habe ich mich auf den Aufbau von Konfliktmanagementsystemen in Profit- und Non-Profit-Unternehmen spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit Ihnen erarbeiten wir ein Konzept, das da ansetzt, wo mit kleinen Veränderungen das bestehende Konfliktmanagement in ihrem Unternehmen gestärkt werden kann. Schritt für Schritt analysieren wir das sensible Feld der internen Konfliktbearbeitung und –prävention, um herauszufinden, wo derzeit der größte Bedarf in Ihrem Unternehmen liegt.

Ein modernes Konfliktmanagementsystem sollte meiner Meinung nach folgende Elemente enthalten

  • Instrumente zur Früherkennung und Vermeidung
  • Strukturen zur niedrigschwelligen Konfliktbearbeitung
  • Verfahren um konfliktinduzierte Veränderungsprozesse einzuleiten
  • Prozesse zur regelmäßigen Weiterentwicklung des bestehenden Konfliktmanagements
Ernüchtert oder inspiriert? Aufgeben oder anpacken?

Gerne informiere ich Sie und wir führen ein unverbindliches Gespräch darüber, wie gut das bestehende Konfliktmanagement in Ihrem Unternehmen bereits funktioniert und wo Veränderungen hilfreich wären. Als akkreditierte Beraterin von UnternehmensWert Mensch kann ihr Unternehmen bis zu 80 Prozent meiner Beratungsleistungen über den Europäischen Sozialfond finanzieren lassen. Mehr Informationen zu dem Programm finden Sie hier: UnternehmensWert Mensch

Konfliktfest werden

Bei der IHK Lahn-Dill leite ich seit 2013 einen Arbeitskreis zum Thema „Konfliktmanagement für kleine und mittelständischen Unternehmen“. Gemeinsam mit Unternehmensvertretern aus dem Lahn-Dill-Kreis haben wir den IHK- Konfliktpilot entwickelt. Der Konfliktpilot zeigt, welche Schritte Unternehmen gehen können, um ihre Konfliktfestigkeit zu steigern und ihr Konfliktmanagement in die nächste Generation zu führen. Klare Strukturen, transparente Prozesse und beteiligungsorientierte Verfahren sind die tragenden Säulen dieses Konfliktmanagementsystems.

Eine Stärkung der Konfliktkultur Ihres Unternehmens erkennen Sie daran, dass

  • die Konfliktkosten sinken
  • Ihre Mitarbeiter einen Mehrwert in den neuen Strukturen und Instrumenten erkennen und die Angebote nutzen
  • Führungskräfte weniger Zeit für die Bearbeitung von Konflikten und Konfliktfolgen aufwenden
  • Ihr Unternehmen die Impulse von Konflikten nutzt, um noch flexibler und erfolgreicher am Markt zu agieren

Was kostet Sie dieser Schritt?

  • Die Erkenntnis, dass sich diese Veränderung lohnt.
  • Die Bereitschaft für den notwendigen Change.
  • Mein Honorar, das wir gemeinsam projektbezogen definieren.